Das innere Auge

 

Inhalt
Der arbeitslose Marc nimmt an einen scheinbar harmlosen Marketingexperiment teil: Zur Beobachtung seines Kaufverhaltens darf er als Testkäufer auf Kosten einer Marketingfirma einkaufen. Jedoch muss er sich zur Aufzeichnung seiner Hirnaktivitäten einen kleinen Mikrochip in den Kopf einsetzen lassen. Zunächst scheint alles glatt zu gehen, doch dann funktioniert der Chip nicht richtig ...

Technische Daten
Länge: 21 min
Originalformat: DV
Ton: Stereo
Seitenverhältnis: 1:1,85

Regiekommentar
„Das innere Auge“ ist ein ironischer Protest gegen Manipulation durch die Werbung und die immer weitere Aufhebung des Datenschutzes. So wird der Hauptfigur des Films ein Chip in den Kopf eingesetzt, welcher jederzeit aktuelle Daten über seinen Träger direkt in den Computer einer ominösen Marketingfirma sendet. Natürlich ist das Science Fiction, jedoch ist der Film gar nicht so weit von der Realität entfernt, wie man vielleicht vermutet. „Neuromarketing“ boomt.

Aufgrund stark begrenzter Mittel konnten wir ein wichtiges und sehr spannendes Thema nur anreißen. Es war folglich auch nicht möglich, große, futuristische Sets zu erschaffen, die bei dem Thema naheliegend gewesen wären. Vielmehr haben wir versucht, einen konsequent düsteren und ironischen Film zu drehen. Ich freue mich, dass er trotz der Einschränkungen gut angenommen wird.


Publikationen
„Das innere Auge“ lief zunächst auf verschiedenen Festivals in Deutschland. Anschließend wurde er ins Programm des Senders „13th-Street“ (empfangbar über „Premiere“ oder „Kabel Deutschland“) aufgenommen, der den Film zur Primetime sendete. Im Frühjahr 2009 erwarb der Bayrische Rundfunk eine Sendelizenz für "Das innere Auge". Seit Sommer 2010 wird der Film über den Medienhandel "Filmsortiment.de" für Schulen und Medienzentren bundesweit vertrieben.

DVD des Films hier bestellen!

Auszeichnung
Prädikat “wertvoll” durch Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Team
Regie/Drehbuch: Achim Wendel
Produktion/Idee: Frank Hilsamer
Kamera: Michael Heinz
Szenenbild: Katja Mohren
Licht: Marc Hupfeld
Ton: Lars Heineken
Schnitt: Bettina Moos, Achim Wendel
Visuelle Effekte: Christian Krämer
Sounddesign: Tobias von Brockdorff
Musik: Jan Glembotzki

Darsteller
Oscar Axelrod-Naumann, Thomas Kautenburger, Tina Seydel, Andreas Klee, Horst Schaschke, Klaus-Michael Nix

<< zurück

 

 

 


Das innere Auge
 

Das innere Auge

Das innere Auge

Das innere Auge

Das innere Auge

Das innere Auge

 
  © 2018 Achim Wendel Letztes Update: 12. Juli 2018 | Impressum